Anja Schulmeyer MSc., D.O., DPO, PDWHO

Anja Schulmeyer D.O.

1995 -1998 Ausbildung zur staatlich anerkannten Physiotherapeutin an der Universitätsklinik Frankfurt/Main
1999 - 2004 Studium der Osteopathie am College Sutherland, Wiesbaden (Deutschland)
2005 Examen zur Heilpraktikerin
2005 - 2009 Praxis für Osteopathie in Bad Soden (Deutschland)
2006 - 2008 Aufbaustudium (Master of science) in der Säuglings- und Kinderosteopathie
2008 - 2009 Weiterbildung in Physioenergetik / Holistische Kinesiologie
seit 2008 Lehrassistentin und Kliniktutorin an der Wiener Schule für Osteopathie
2009 Praxiseröffnung in Wien
seit 2009 Vorstandsmitglied in der Österreichischen Gesellschaft für Osteopathie.
2010 Master-These / D.O.-Arbeit "Osteopathie bei kindlichen Schlafstörungen"
seit 2010 Dozentin an der Wiener Schule für Osteopathie (WSO)  in Wien und Klagenfurt
2012 Universitätslehrgang "Neue Entwicklungen in der Osteopathie" an der Donauuniversität Krems in Kooperation mit der Wiener Schule für Osteopathie
2012-2017 Dozentin für Anatomie und Physiologie an der Shambhala Shiatsu Schule
2014-2015 Dozentin für Anatomie an der FH Gesundheit Tirol im Lehrgang "Akademische Atempädagogik"
seit 2015 Dozentin an der polnischen Osteopathischule Akademia Osteopatii in (Krakau, Warschau, Posen, Breslau)
2015-2017 Women's Health Course am Molinari Institute (London), Postgraduate Diplom in Women's Health Osteopathy (PDWHO)
seit 2017 Leiterin des postgradualen Departments der Wiener Schule für Osteopathie (Wien)
seit 2018 Dozentin im Women's Health Course des Molinari Institute of Health (London, Wien)
Fortlaufend Weiterbildungen mit Schwerpunkten Osteopathie in der der Gynäkologie sowie osteopathische Begleitung vor, in und nach einer Schwangerschaft

 

Ein paar persönliche Worte zu mir:

Mein Herzensthema ist es als Frau und Therapeutin anderen Frauen mit spezifischen weiblichen Problemstellungen zu helfen. Meine Herangehensweise bleibt osteopathisch, versucht also den ganzen Körper zu behandeln, jedoch habe ich mein Wissen gerade im gynäkologischen Bereich und in der Geburtsbegleitung versucht, immer mehr zu vertiefen.
Falls ich Unterstüzung in der Therapie benötige, arbeite ich mit GynäkologInnen, GanzheitsmedizinerInnen, PsychotherapeutInnen und komplentärmedizinischen KollegInnen zusammen, um für Sie individuell den bestmöglichen Heilungserfolg zu gewährleisten.